Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Nachrichten: Spuren von fossilem Eis in Meteoriten entdeckt?

Im Meteoriten Acfer 094, der im Jahr 1990 in der algerischen Wüste gefunden wurde, stieß ein japanisches Forscherteam um Meguni Matsumoto von der Kyoto University auf Hinweise, dass sich in Hohlräumen des Gesteins einmal Wassereis befunden haben könnte. Sollte sich dies bestätigen, wäre dies der erste Nachweis von freiem Wasser in Meteoriten und damit auch in deren Mutterkörpern, den Asteroiden. Zudem baut Acfer 094 eine Brücke zu den Kometen, die noch sehr viel mehr Wasser in Form von Eis enthalten.

Acfer 094, von dem nur etwa 82 Gramm gefunden wurden, gehört zu einer besonders urtümlichen Klasse von Meteoriten, den kohligen Chondriten. Bei diesen handelt es sich um die ersten Gesteine, die sich im solaren Urnebel vor rund 4,57 Milliarden Jahren gebildet haben …

März 2020

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum März 2020

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle
Science Advances 5, 2019