Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: Spektroskopie: Stellare  Fingerabdrücke

Der Spektrograf PEPSI, das kürzlich in Betrieb gestellte »Potsdam Polarimetric and Spectroscopic Instrument« am Large Binocular Telescope in Arizona, stellt der wissenschaftlichen Gemeinschaft einzigartige Atlanten mit hoher spektraler Auflösung zur Verfügung.
SpektrumwegLaden...

In einer Reihe von drei Publikationen in der europäischen Fachzeitschrift »Astro­nomy and Astrophysics« präsentierte das PEPSI-Team erste mit dem Spektrografen PEPSI erzielte Ergebnisse: einen neuen Spektralatlas der Sonne, insgesamt 48 Atlanten heller Sterne wie zum Beispiel Epsilon Eridani sowie eine detaillierte Analyse der chemischen Häufigkeiten des zehn Mil­liar­den Jahre alten Sterns Kepler-444, der von fünf Planeten umkreist wird.

Stellare Spektren sind die Fingerabdrücke eines Sterns und geprägt durch dessen astrophysikalische Eigenschaften wie Temperatur, Gravitationsbeschleunigung, Gasdruck, Geschwindigkeiten und chemische Zusammensetzung. Die Wasserstofflinien mit der Balmer-Serie im optischen Spektralbereich waren historisch die ersten Spektrallinien, die William H. Wollaston (1766 – 1828) und Joseph von Fraunhofer (1787 – 1826) bei der Sonne beobachteten ...

Januar 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Januar 2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturhinweise

Mack III, C. E. et al.: PEPSI Deep Spectra. III. A Chemical Analysis of the Ancient Planet-Host Star Kepler-444. In: Astronomy and Astrophysics 612, A46, 2018

Strassmeier, K. G. et al.: PEPSI: The High-Resolution Echelle Spectrograph and Polarimeter for the Large Binocular Telescope. In: Astronomische Nachrichten 336, S. 334–361, 2015

Strassmeier, K. G. et al.: PEPSI Deep Spectra. I. The Sun-as-a-Star. In: Astronomy and Astrophysics 612, A44, 2018

Strassmeier, K. G. et al.: PEPSI Deep Spectra. II. Gaia Benchmark Stars and other M-K Standards. In: Astronomy and Astrophysics 612, A45, 2018