Direkt zum Inhalt

detektor.fm: Das kleinste gemeinsame Fahrzeug

Übermäßiger Autoverkehr auf der Kurzstrecke kann Großstädte belasten. Aber ist die Mikromobilität dafür eine verlässliche Lösung?
Wer radelt, lebt gesünder

Mikromobilität ist in den vergangenen Jahren zu einem Schlagwort für die Verkehrswende geworden. Wie können kleinere, umweltfreundliche Verkehrsmittel den bestehenden Stadtverkehr ergänzen oder transformieren? Wie lassen sich Autofahrten gerade auf der Kurzstrecke durch E-Bikes, Lastenräder oder andere Fahrzeuge ersetzen?

Einige Formen der Mikromobilität sind allerdings keine Neuheiten. Denn unter den Begriff zählt man Kleinst- und Leichtfahrzeuge, die vor allem für den Individualverkehr eingesetzt werden können. Darunter lässt sich also auch das klassische Fahrrad zählen. Besonders die elektrifizierten Mikromobile könnten jedoch tatsächlich neue Fortbewegungsmittel in die Stadt bringen.

Alle Podcasts im Überblick

Noch mehr hören? Die besten deutschsprachigen Wissens-Podcasts gibt es auf Spektrum.de. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte