Direkt zum Inhalt

Psychische Störung: Wie sich Depressionen besser behandeln lassen

Forscher arbeiten an Wegen, die psychische Erkrankung besser zu verstehen und zu therapieren
Depression and its treatment

Veröffentlicht am: 19.12.2014

Laufzeit: 0:06:45

Sprache: englisch

Die Nature Publishing Group (NPG) gehört wie auch Spektrum der Wissenschaft zum Holtzbrinck-Konzern Springer Nature. Sie ist Herausgeberin von "Nature", einem wöchentlich erscheinenden wissenschaftlichen Fachjournal.

Etwa jeder zehnte Mensch leidet mindestens einmal in seinem Leben unter einer Depression. In enger Beziehung zu diesem Krankheitsbild stehen bestimmte Gehirnregionen, die für die Kontrolle unserer Stimmung zuständig sind. Könnte ihr Verständnis helfen, um noch wirksamere Gegenmittel zu finden?

Was wissen die Forscher heute schon über diese Regionen? Welche neuronalen Netzwerke sind bei einer Depression beteiligt, und welche molekularen und zellulären Mechanismen könnten nützlich sein, um sie zu behandeln?

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte