Direkt zum Inhalt

Mykene: Agamemnons Schatz

Sie errichteten gewaltige Burgen und ließen sich mit kostbarem Goldschmuck bestatten. Doch woher bezogen die mykenischen Fürsten das Edelmetall?

»Die Nachricht, dass der ziemlich gut erhaltene Körper eines Mannes aus dem mythischen, heroischen Zeit­alter, mit goldenen Schmucksachen bedeckt, gefunden worden sei, verbreitete sich mit Blitzesschnelle in der ganzen Argolis, und Tausende kamen, um dies Wunder zu sehen.« Penibel dokumentierte Heinrich Schliemann (1822–1890) seine Grabungen in Mykene, die er 1878 unter dem Titel »Mykenae: Bericht über meine Forschungen und Entdeckungen in Mykenae und Tiryns« veröffentlichte. Auf den Spuren Homers hatte der Pionier der Feldarchäologie zunächst an den Dardanellen Troja gesucht, 1876 setzte er auf dem Peloponnes den Spaten an und wurde bald mit pektakulären Goldfunden belohnt …

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019

Kennen Sie schon …

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2016

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2016: 1200 v. Chr.

Troja Erinnern "Ilias" und "Odyssee" an den Kulturkollaps? • Hethiter: Eine Großmacht verschwindet • Griechenland: Licht am Ende der "dunklen Jahrhunderte"

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2014

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2014: Archäologie im Labor

Gold und Bronze: Was die Statuen römischer Kaiser einst leuchten ließ • Magnet-Uhr: Das Erdmagnetfeld als Messinstrument für Datierungen • Met und mehr: Einblicke in die Getränkekarte der Nordmänner

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Alexandrov, S. et al. (Hg.): Gold and bronze. Metals, technologies and networks in the Eastern Balkans during the bronze age. Phoibos, 2018 Badisches Landesmuseum Karlsruhe (Hg.): Mykene: Die sagenhafte Welt des Agamemnon. Philipp von Zabern, 2018

Deger-Jalkotzy, S., Hertel, D.: Das mykenische Griechenland. Geschichte, Kultur, Stätten. C.H.Beck, 2018

Haag, S. et al. (Hg.): Das erste Gold. Ada Tepe: Das älteste Goldbergwerk Europas. KHM-Museumsverband, 2017