Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astrophysik: Ultrahelle Supernovae in neuem Licht

Astronomen haben Supernovae beobachtet, die 100-mal leuchtstärker sind als gewöhnliche Exemplare. Über die Deutung des Geschehens streiten die Forscher allerdings. Explodierten hier wirklich Giganten, die den ersten Sternen im Universum glichen?
Ende eines SterngigantenLaden...

Eine Supernova ist nichts anderes als die Explosion eines zuvor unscheinbaren Sterns: Am Ende seines Lebens tritt er ins Rampenlicht, indem er das All vorübergehend mit der milliardenfachen Leuchtkraft der Sonne erleuchtet. Das lange bekannte Phänomen beobachteten Astronomen schon in Tausenden von Galaxien, bis sie vor wenigen Jahren eine erheblich seltenere Art von Sternexplosionen entdeckten, deren Leuchtkraft die der bekannten Supernova-Typen noch einmal um das 100-Fache übertrifft.

Über den Mechanismus, der diese Ereignisse antreibt, sind sie sich bislang uneins. Eine neue Untersuchung stützt nun die Hypothese, der zufolge diese Supersupernovae mit stark magnetischen Neutronensternen in Verbindung stehen. Vertreter einer älteren Theorie leisten allerdings kräftige Gegenwehr: Sie behaupten, es handle sich um so genannte Paarinstabilitätssupernovae. ...

Februar 2014

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Februar 2014

Kennen Sie schon …

Januar 2020

Spektrum der Wissenschaft – Januar 2020

In dieser Ausgabe stellen wir die neuesten Erkenntnisse der Supraleitung vor. Außerdem im Heft: Kooperation statt Konkurrenz in der Tiefsee, Antimaterie und regenerative Energie.

Dezember 2019

Sterne und Weltraum – Dezember 2019

Andromeda-Galaxie - Radioastronomie - Saturnmonde - Nobelpreis für Physik 2019 - Exoplaneten

November 2019

Sterne und Weltraum – November 2019

Kosmischer Stammbaum – Mission PLATO – Planeten-Fahndung – Merkur zieht vor der Sonne vorüber

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Nicholl, M. et al.: Slowly fading super-luminous supernovae that are not pair-instability explosions. In: Nature 502, S.  346- 349, 2013