Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Kosmologie: Vermisste Materie gefunden

Lange wussten Astronomen nicht, wo wesentliche Teile der gewöhnlichen Materie im Universum stecken. Nun haben zwei verschiedene Methoden die Atome im Raum zwischen den Galaxien sichtbar gemacht.
Filament-Struktur heißer Materie

Also addierten sie alles, was sie von dieser so genannten baryonischen Materie, das heißt gewöhnlichen Atomen und Molekülen, mit Teleskopen sehen konnten. Deren Menge machte jedoch insgesamt nur etwa zehn Prozent dessen aus, was die Forscher erwartet hatten (das hat nichts mit der berüchtigten »Dunklen Materie« zu tun, bei der es sich um ein völlig eigenständiges Rätsel handelt). Der Verbleib der übrigen Atome blieb ungeklärt.

Im Rahmen mehrerer Forschungsarbeiten haben die Astronomen nun die restliche gewöhnliche Materie identifiziert. Und obwohl es so lange gedauert hat, entdeckten die Forscher sie genau dort, wo sie schon immer erwartet worden war: in ausgedehnten Filamenten aus heißem Gas, welche die Zwischenräume von Galaxien überspannen. Die Strukturen werden das warm-heiße intergalaktische Medium genannt (warm-hot intergalactic medium, WHIM) ...

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – Astronomie der Extreme

Was gewaltige Strukturen und spektakuläre Phänomene über das All verraten - Voyager-Sonden: Reise zum Rand des Sonnensystems - Schwarze Löcher: Materieschleudern im Zentrum von Galaxien - Kosmologie: Zweifel an der Homogenität des Universums.

Spektrum der Wissenschaft – Mathematik für die Zukunft

In »Mathematik für die Zukunft« stellen wir den neuen Formalismus der verdichteten Mengen vor, der von Peter Scholze und Dustin Clausen entworfen wurde. Daneben: Evolution der Säugetiere, rätselhafte Radioblitze, Funde in Jerusalem.

Spektrum Kompakt – Galaxien

Die genaue Verteilung der im Weltraum verstreuten Ansammlungen von Sternen und Materie, ihr Licht und ihre Dynamik sind Schlüssel zur Geschichte des Universums – sofern es gelingt, die scheinbar unermesslichen Weiten systematisch zu kartieren. Doch dank technischer Fortschritte geht es dabei voran.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!