Direkt zum Inhalt

Klimawandel: Amerikas Ostküste von schnellem Meeresspiegelanstieg betroffen

Leuchtturm am Meer

Durch den globalen Klimawandel steigt der Meeresspiegel – aber er steigt nicht überall gleich schnell. Forscher vom US Geological Survey haben nun eine Küste entdeckt, an der die Pegel drei- bis viermal so schnell steigen wie im weltweiten Durchschnitt: an der dicht besiedelten Ostküste der USA. Nach den Daten des Teams um Asbury Sallenger vom St Petersburg Coastal and Marine Science Center steigt der Meeresspiegel an einem etwa 600 Kilometer langen Küstenabschnitt um 2,0 bis 3,7 Millimeter pro Jahr. Im globalen Durchschnitt steigt er jährlich nur um 0,6 bis 1,0 Millimeter.

Meeresspiegelanstieg vor der Ostküste der USA | Pegeldaten verraten: Auf einer Strecke von mehreren hundert Kilometern steigt der Meeresspiegel weit schneller als im globalen Mittel.

Die Zunahme der Wassermassen ist global sehr unregelmäßig verteilt und hängt nicht allein vom hinzugekommenen Volumen des Meerwassers ab. Auch vorherrschende Winde und Strömungen spielen eine Rolle für den Wasserstand an einer gegebenen Küste. Die Forscher analysierten Pegeldaten von der nordamerikanischen Ostküste seit 1950 und bereinigten die Daten um lineare Trends, die von lokaler Landhebung herrühren. Die verbleibenden Signale zeigen einen Meeresspiegelanstieg, der weit über den Werten für die umliegenden Küstenregionen und auch über dem globalen Mittel liegt.

Nach Angaben der Forscher sind die Daten konsistent mit Modellen, die von einer Verlangsamung der ozeanischen Zirkulation im Nordatlantik ausgehen. Als Ursachen vermuten sie veränderte Salzgehalte und Temperaturgradienten im subpolaren Nordatlantik, wo die "Pumpe" dieses Strömungssystems liegt. Die Ergebnisse erlauben Forschern einerseits, ihre Modelle regionaler Meeresspiegeländerungen zu verfeinern und zu überprüfen, andererseits hat der überproportionale Anstieg des Meeresspiegels auch direkte Auswirkungen auf den Hochwasserschutz in der betroffenen Region und darauf, wie sich küstennahe Ökosysteme wie Salzmarschen in Zukunft entwickeln.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Nature Climate Change 10.1038/nclimate1597, 2012

Partnerinhalte