Direkt zum Inhalt

Ökosysteme: Haie im Unterwasservulkan (mit Video)

Der Kavachi ist ein höchst aktiver Vulkan im Pazifik. Dennoch trotzen viele Lebewesen den extremen Bedingungen in seinem Krater.
HammerhaiLaden...

Der Kavachi im Archipel der Solomonen gehört zu den sehr aktiven Unterwasservulkanen: Wissenschaftler nähern sich ihm deshalb meist sehr vorsichtig an, denn sein Gipfel befindet sich nur rund 20 Meter unter dem Meer. Bei einem heftigen Ausbruch kann er deshalb Lava, Asche und Gase bis zur Oberfläche auswerfen. Dennoch ist sein Krater in ruhigen Phasen voller Leben, wie der Ozeanforscher Brennan Phillips von der University of Rhode Island und sein Team überraschend festgestellt haben: Sie hatten einen Tauchroboter in die Caldera hinabgeschickt, der dort nach Hydrothermalquellen suchen und sie filmen sollte.

© National Geographic Society
Besuch am Unterwasservulkan

Stattdessen schwammen zahlreiche Tiere vor die Linse der Kamera – darunter Quallen, verschiedene kleinere Fische und auch zwei Haiarten: der Hammerhai und der Seidenhai. Wegen der extremen Bedingungen im Umfeld des Vulkans hatten die Forscher keine Lebewesen erwartet: Das Wasser ist sehr heiß, stark säurehaltig und trüb. Dennoch tummelten sich dort viele Arten. "Wenn der Vulkan ausbricht, kann hier nichts überleben. Zumindest die größeren Arten spüren aber womöglich, wenn eine Eruption ansteht – und fliehen", spekuliert Phillips – interessante Fragen, die erforscht werden sollten, so der Meeresbiologe.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos