Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Multiple Sklerose: "MS ist ein Chamäleon"

Der Neuroimmunologe Heinz Wiendl sucht nach individuellen Mustern in einem heterogenen Krankheitsbild. Sie könnten helfen, maßgeschneiderte Therapien zu entwickeln.
Heinz WiendlLaden...

Multiple Sklerose (MS) hat viele Gesichter. Unvorhersehbar greift die körpereigene Immunabwehr Nervenzellen an und zerstört sie nach und nach. Heinz ­Wiendl von der Uniklinik Münster erforscht die komplexen Wechselwirkungen zwischen Immun- und Nervensystem: Mit neuen Methoden will er die Krankheitsverläufe von MS-Patienten besser vorhersagen und mildern. In wenigen Jahren, so hofft er, könnten damit die meisten Betroffenen ein fast normales Leben führen.

Herr Professor Wiendl, seit über 15 Jahren beschäftigen Sie sich mit multipler Sklerose. Wie kamen Sie zu diesem Forschungsgebiet?

Das Nervensystem und das Immunsystem haben mich schon immer fasziniert. Als ich verstehen wollte, wie beide Systeme miteinander sprechen, kam ich auf das Krankheitsbild der multiplen Sklerose, bei der diese Kommunikation nicht richtig funktioniert.

Warum greift hier das Immunsystem das eigene Nervensystem an?

Diese Frage stellt sich generell bei Autoimmunerkrankungen ...

6/2016

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 6/2016

Kennen Sie schon …

Moderne Seuchen - Infektionskrankheiten auf dem Vormarsch

Spektrum Kompakt – Moderne Seuchen - Infektionskrankheiten auf dem Vormarsch

Welche Infektionskrankheiten haben das Potenzial, zur großen Pandemie zu werden? Neben alten Bekannten kommen auch neu aufkommende Keime als Seuchenherde in Frage.

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2019: Das Immunsystem

Das Immunsystem: Wie es unsere Gesundheit schützt – und bedroht; Grippe - Der blinde Fleck in unserer Abwehr • Immuntherapie - Mit eigenen Zellen gegen Krebs • Zöliakie - So entsteht die Glutenunverträglichkeit

8/2019

Gehirn&Geist – 8/2019

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit der Frage, warum Waldbaden Gehirn und Psyche guttut. Außerdem im Heft: Tinnitus, Konfliktlösung im Schnellgang und Wie wichtig ist die Hirngröße?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp

Wiendl, H., Kieseier, B. C.: Multiple Sklerose. Klinik, Diagnostik und Therapie. Kohlhammer, Stuttgart 2010