Direkt zum Inhalt

Hirnforschung: Warum Überraschung blind macht

Bei der Lektüre eines spannenden Buchs vergessen wir die Welt um uns. Doch ein plötzlicher, unerwarteter Laut lässt uns hochschrecken – und dann brauchen wir erst einen Moment, um den Faden wiederzufinden. Überraschungen erhöhen den Puls und steigern den Erregungszustand des Nervensystems. Unwillkürlich ziehen sie unsere Aufmerksamkeit von ihrem bisherigen Ziel auf den äußeren Reiz. Christopher Asplund und seine Kollegen von der Vanderbilt University in Nashville haben nun untersucht, wie das Gehirn zwischen der Versenkung beim Konzentrieren auf eine Tätigkeit und der hellwachen Aufnahmebereitschaft für Umgebungssignale nach einer Überraschung umschaltet...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 46/2021

Immer wieder schlägt Covid-19 auch auf das eigentlich gut geschützte Gehirn und Nervensystem. Wie überwindet das Virus die Barriere? Darum geht es im Titelthema dieser Ausgabe. Außerdem: Warum man sich mit gutem Grund irren darf.

Spektrum - Die Woche – 41/2021

Unsere Ernährung hängt an den Bestäubern. Zu den vielen Paradoxien im Umgang mit unserer Welt gehört, dass die Menschheit so tut, als könnten wir auf sie verzichten. Außerdem sprachen wir mit dem frischgekürten Chemie-Nobelpreisträger Benjamin List.

Spektrum Kompakt – Humor - Lachen macht das Leben leichter

Heute schon gelacht? Ob laut mit anderen oder nur leise in sich hinein: Humor macht vieles leichter. Warum das so ist, welcher Clou hinter einem richtig guten Scherz steckt und weshalb auch Wissenschaftskommunikation mit einer Prise Witz besser bekömmlich ist, erklärt dieses Kompakt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!