Direkt zum Inhalt

News: Erste cholesterinfreie Maus geboren

In Gemeinschaftsarbeit haben Forscher vom Karolinska-Institut in Schweden und der Sackler School of Medicine Mäuse gezüchtet, die kein Cholesterin enthalten und trotzdem lebensfähig sind.

Die Wissenschafter hatten das Gen Dhcr24 gehemmt, das für die Bildung eines bei der Cholesterin-Biosynthese beteiligten Enzyms, der Desmosterol-Reduktase, von Bedeutung ist.

Die neugeborenen Mäuse waren zwar um ein Viertel kleiner als die normalen Tiere, außerdem waren sie unfruchtbar. Jedoch waren selbst die Forscher darüber erstaunt, dass die Mäuse überhaupt überlebten, da Cholesterin sowohl beim Aufbau der Zellmembran als auch als Ausgangsstoff für viele Hormone eine entscheidende Rolle spielt.

Mit Hilfe dieser Tiere wollen die Forscher die Bedeutung von Cholesterin näher untersuchen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Science 302: 2087 (2003)

Partnerinhalte