Direkt zum Inhalt

Verhaltensforschung: Schimpansen überqueren Straßen mit Vorsicht

Schimpansen bei der Straßenüberquerung
Müssen Schimpansengruppen von Menschen genutzte Straßen überqueren, lassen sie äußerste Vorsicht walten, entdeckten Kimberley Hockings und ihr Kollege Jim Anderson von der Universität im schottischen Stirling in Zusammenarbeit mit Tetsuro Matsuzawa vom Primate Research Institute der Universität Kyoto. Denn ähnlich wie beim Vordringen in unsicheres Gebiet innerhalb der heimatlichen Wälder passieren die Schimpansen die Straße in einer bestimmten Reihenfolge und nach einer jeweils unterschiedlich langen Wartezeit.

Die Wissenschaftler beobachteten an zwei mehr und weniger stark frequentierten Straßen, die das Territorium einer zwölfköpfigen Schimpansengruppe (Pan troglodytes versus) in Bussou in Guinea durchschneiden, insgesamt 28 Fälle von Straßenüberquerungen durch die Tiere. Je nachdem, ob die Passage einer schmalen, nur von Fußgängern frequentierten Straße anstand oder aber die Überquerung einer breiteren Fahrbahn, die hauptsächlich von Autos und Lastwagen genutzt wird, entdeckten die Wissenschaftler verschiedene Verhaltensweisen und Reihenfolgen.

In beiden Fällen inspizierte zuerst eines der drei ranghöchsten Männchen die Lage, bevor es dann die Gruppe bei der Überquerung anführte. Diese Lageabschätzung nahm bei der breiteren Fahrbahn deutlich mehr Zeit in Anspruch als bei der schmaleren Straße. Bei der anschließenden Überquerung der freien Fläche blieben die Weibchen und die Jungtiere stets in der Mitte der Prozession, die zumeist vom Beta-Tier angeführt wurde. War die breitere Straße zu passieren, bildete meist das männliche Alpha-Tier das Schlusslicht. Dies sei, schreiben Hockings und ihre Kollegen, eine beliebte Sicherheitsmaßnahme in gefährlichen Gebieten. Denn dadurch könne das Männchen im Zweifelsfall feindliche Angriffe abwehren.

Dagegen blieb das Alpha-Weibchen meist möglichst weit vorne, wo es hinter dem nächsten ranghohen Männchen die anderen Weibchen sowie die Jungtiere anführte. Die Schimpansen reagieren also auf neuartige Herausforderungen wie Straßen mit traditionellem Risikoverhalten, das je nach Situation angepasst wird, folgern die Forscher.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte