Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Neonatologie: Wie viel Schmerzen spüren Babys?

Früher galten Neugeborene als schmerzunempfindlich. Mittlerweile ist klar, dass sie in dieser Hinsicht oft sogar sensibler als Erwachsene sind.

Am Anfang ihres Lebens fällt es allen Menschen schwer, sich anderen mitzuteilen. Behagt Babys etwas nicht, schreien sie zwar aus Leibeskräften. Doch was genau sie stört, lässt sich oft nur vermuten: Sind sie hungrig oder müde, ist es zu heiß, zu kalt, zu laut ... Schmerzen dagegen, so dachten Mediziner bis in die 1980er Jahre hinein, würden Neugeborene so gut wie gar nicht wahrnehmen. Ihr junges Nervensystem sei zu unausgereift und deshalb nicht in der Lage, entsprechende Reize zu erfassen und zu verarbeiten. Wegen der Risiken, die damit einhergehen, verzichtete man häufig auf eine Arzneimittelgabe. Blutabnahmen und Operationen an Säuglingen führten Ärzte daher nicht selten ohne Betäubung oder Schmerzmittel durch.

Dass das Gehirn bei der Geburt nicht fertig verdrahtet ist, haben zahlreiche Studien bestätigt. Viele Nervenbahnen bilden sich erst in den ersten Lebenswochen und -monaten aus. Zugleich lernt der Organismus allmählich, Sinnesreize richtig zu verarbeiten, optische und akustische ebenso wie taktile. Die Annahme, dass Neugeborene Schmerzen anders empfinden als Erwachsene, ist daher nicht abwegig. Aber worin besteht der Unterschied im Erleben?

Diese Fragen betreffen Millionen Babys weltweit. Ein kleiner Teil von ihnen wird auf Neugeborenen-Intensivstationen behandelt und versorgt, manchmal monatelang. Doch selbst gesunden Kindern nimmt man in der Regel in den ersten Lebenstagen einige Tropfen Blut ab – für das Neugeborenenscreening, das meist im Rahmen der zweiten Kindervorsorgeuntersuchung stattfindet. Dafür pikst ein Arzt oder Arzthelfer ihnen kurz in die Ferse oder den Handrücken, bis etwas Blut aus der Einstichstelle läuft…

11/2020

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 11/2020

Kennen Sie schon …

43/2020

Spektrum - Die Woche – 43/2020

Warum komplette Schulschließungen derzeit nicht notwendig sind, erklärt der Epidemiologe Hajo Zeeb im Interview. Außerdem: erfolgreicher Erstkontakt mit Asteroid Bennu und mehr zur Katastrophenepoche

14/2020

Spektrum - Die Woche – 14/2020

Lesen Sie in dieser Ausgabe ein Interview mit SEti@Home-Gründer David Anderson, erfahren Sie mehr über das Triage-System und die neue Empfehlung zur Keuchhusten-Impfung

Dossier 1/2020

Gehirn&Geist – Dossier 1/2020: Psyche und Körper

Gute Abwehr: Die geheimnisvolle Verbindung zwischen Immunsystem und Gehirn Wie sie sich gegenseitig stärken • Hypnose: Schmerzen und Ängste bekämpfen • Besser schlafen: Ein Plädoyer für die Winterzeit

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Goksan, S. et al.: fMRI reveals neural activity overlap between adult and infant pain. eLife 4, 2015

Gursul, D. et al.: Stroking modulates noxious-evoked brain activity in human infants. Current Biology 28, 2018

Jones, L. et al.: Nociceptive cortical activity is dissociated from nociceptive behavior in newborn human infants under stress. Current Biology 27, 2017

Kappesser, J. et al.: Pain-specific reactions or indicators of a general stress response? Investigating the discriminant validity of 5 well-established neonatal pain assessment tools. The Clinical Journal of Pain 35, 2019