Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft frei zugänglich.

Bronzetrommeln: Leben und Sterben am Roten Fluss

Prozessionen von Kriegern und Seelen, die auf Booten ins Jenseits fahren: Die Reliefbilder großer Bronzetrommeln erzählen vom Glauben der Dong-Son-Kultur Nordvietnams.
Eine Abreibung der Trommel mit chinesischer Tinte auf Rindenpapier des Do-Baums macht feine Verzierungen sichtbar. Die Sao-Vang-Trommel aus dem Nationalmuseum für die Geschichte Vietnams in Hanoi ist die größte bekannte Bronzetrommel in Südostasien.

Die Bronzezeit Vietnams begann bescheiden: Im ersten Jahrtausend v. Chr. erleichterten Beilklingen, Angelhaken, Speerspitzen und andere kleinere Objekte das Leben am Roten Fluss. Im 4. Jahrhundert v. Chr. aber betrat die Dong-Son-Kultur die Bühne der Geschichte, und sie tat es im wahrsten Sinn des Wortes mit einem Paukenschlag: In ihren Dörfern fertigten Bronzegießer gewaltige Trommeln aus dem golden schimmernden Metall mit einer Kunstfertigkeit, die bis heute nie wieder erreicht wurde. Wer einen Einblick in die Glaubenswelt jener Menschen der Vorgeschichte sucht, gewinnt ihn aus den eindrucksvollen Darstellungen auf den Instrumenten. Sie thematisieren vor allem den Übergang Verstorbener ins Jenseits und den Verbleib der Ahnen.

Für den Wiener Völkerkundler Franz Heger (1853-1931) wurden diese Instrumente zur Passion, seit er das erste Exemplar 1883 auf der "Bronze-Ausstellung" im k. k. Österreichischen Museum für Kunst und Industrie sah. Welche Funktion das ungewöhnliche, nach seinem Besitzer später Wilczek I genannte Objekt hatte, war damals noch unklar; es mochte ein Tisch oder Kessel gewesen sein. Der Adlige hatte es bei einem Antiquitätenhändler in Florenz erworben, mehr war nicht bekannt.

Als Heger sechs Jahre später die Weltausstellung in Paris besuchte, wusste er bereits durch Recherchen, dass Wilczek I eine alte Trommel aus Südostasien war. Eine weitere Bronzetrommel, ein wahres Prachtexemplar, hielt der Länderpavillon von Tongking bereit, dem französi­schen Protektorat in Nordvietnam. Fasziniert studierte Heger die in die Metalloberfläche eingearbeiteten Reliefzeichnungen von Menschen, Booten, Häusern und sogar Trommeln. Dieses besondere Stück gehört zu den zehn bildreichsten Bronzetrommeln, die bisher in Südostasien entdeckt worden sind; mit einer Höhe von 61 Zentimetern ist sie zudem eine der größten …

Dezember 2017

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Dezember 2017

Kennen Sie schon …

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2017: 40000 Jahre Vietnam

Rituale: Bronzetrommeln erzählen vom Leben und Sterben am Roten Fluss • Fortifikation: Keine Festung Südostasiens war so gewaltig wie die Ho-Zitadelle • Goldene Schildkröte: Ein uralter Mythos für den kommunistischen Staat

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Bernet Kempers, A. J.: The Kettledrums of Southeast Asia. A Bronze Age World and its Aftermath. Modern Quaternary Research in Southeast Asia 10. A. A. Balkema, Rotterdam 1988

Heger, F.: Alte Metalltrommeln aus Südost-Asien. Hiersemann, Leipzig 1902

Reinecke, A. (Hg.): Schätze der Archäologie Vietnams. Begleitband zur Sonderausstellung. Nünnerich-Asmus, Mainz 2016

Tjoa-Bonatz, M. L., Reinecke, A. (Hg.): Im Schatten von Angkor. Archäologie und Geschichte Südostasiens. Philipp von Zabern, Darmstadt 2015