Direkt zum Inhalt
Kompaktlexikon der Biologie

Cytokinese

Cytokinese, Zelleilung, i.e.S. die Teilung des Cytoplasmas, die sich an die Teilungsprozesse des Nucleus (Karyokinese) anschließt (Mitose). Bei tierischen Zellen wird das Cytoplasma aktiv durch einen aus Aktin und Myosin bestehenden kontraktilen Ring durchschnürt (Teilungsfurche). Die Teilung einer Pflanzenzelle erfolgt aufgrund der starren Zellwand nach einem völlig anderen Mechanismus. Im Bereich der ehemaligen Äquatorialebene findet die Bildung einer so genannten Zellplatte (Phragmoplast) statt. Sie wird zur Mittellamelle, auf die beiderseits Primärwände abgelagert werden. ( vgl. Abb. ) I.w.S. wird unter C. auch die Teilung tierischer Zellen verstanden.



Cytokinese: Teilung einer 1 tierischen Zelle und 2 einer Pflanzenzelle während der Mitose. Der Cytokinese geht die Verdoppelung des Erbguts voraus

  • Die Autoren

Redaktion:
Dipl.-Biol. Elke Brechner (Projektleitung)
Dr. Barbara Dinkelaker
Dr. Daniel Dreesmann

Wissenschaftliche Fachberater:
Professor Dr. Helmut König, Institut für Mikrobiologie und Weinforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Professor Dr. Siegbert Melzer, Institut für Pflanzenwissenschaften, ETH Zürich
Professor Dr. Walter Sudhaus, Institut für Zoologie, Freie Universität Berlin
Professor Dr. Wilfried Wichard, Institut für Biologie und ihre Didaktik, Universität zu Köln

Essayautoren:
Thomas Birus, Kulmbach (Der globale Mensch und seine Ernährung)
Dr. Daniel Dreesmann, Köln (Grün ist die Hoffnung - durch oder für Gentechpflanzen?)
Inke Drossé, Neubiberg (Tierquälerei in der Landwirtschaft)
Professor Manfred Dzieyk, Karlsruhe (Reproduktionsmedizin - Glück bringende Fortschritte oder unzulässige Eingriffe?)
Professor Dr. Gerhard Eisenbeis, Mainz (Lichtverschmutzung und ihre fatalen Folgen für Tiere)
Dr. Oliver Larbolette, Freiburg (Allergien auf dem Vormarsch)
Dr. Theres Lüthi, Zürich (Die Forschung an embryonalen Stammzellen)
Professor Dr. Wilfried Wichard, Köln (Bernsteinforschung)

Partnervideos