Direkt zum Inhalt

Insektensterben

Es scheint unvorstellbar, doch weltweit mehren sich die Studien, dass Insekten verschwinden: Wildbienen, Schmetterlinge, Käfer... Was das für die Natur und uns bedeutet.
Ein toter Hirschkäfer - Symbol für das InsektensterbenLaden...
Um rund 80 Prozent ist die Biomasse an Fluginsekten in Teilen Deutschlands zurückgegangen, in bayerischen Naturschutzgebieten verschwinden die Schmetterlinge, in Puerto Rico zirpt und summt es sogar im Regenwald weniger – und in den USA ist die jährliche Wanderung der Monarchfalter bedroht, weil die Zahl der ziehenden Falter dramatisch zurückgegangen ist. Weltweit melden Wissenschaftler, dass Insektenarten aussterben oder Bestände einbrechen. Damit fehlen Bestäuber und Nahrung für andere Tiere. Was das Insektensterben für die Natur und die Menschheit bedeutet.

Aktuelle Artikel

Aktuelle Artikel