Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Expertokratie: Wissen an die Macht?

Seit Corona fragen sich viele: Können Forscher und andere Fachleute nicht am besten beurteilen, was in unserer ­Gesellschaft zu tun ist? Doch so wichtig Expertise ist, sie wird häufig überschätzt
Reichstag

Manche Irritation kommt auf leisen Sohlen. Wie bei den Probanden, die Psychologen der University of Wisconsin in Madison zu einem angeblichen Lesetest in ihr Labor einluden. Dort legten sie ihnen mehrere kurze Artikel vor, in denen es etwa um die Folgen der Pest im mittelalterlichen England oder um das politische System der USA ging. Der letzte Absatz enthielt jeweils eine Aussage, die das Gegenteil des Vorhergehenden behauptete. Würden die Leser den Widerspruch entdecken?

Zwar gab die überwiegende Mehrheit der 94 Teilnehmer an, sie hätten die Texte »gut« oder sogar »sehr gut« verstanden – dennoch entging jedem zweiten der inhaltliche Bruch. Diese Studie von 1982 war ein früher experimenteller Beleg für die »Illusion des Wissens« ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Moral - Gemeinsame Werte und Normen

Die Moral ist ein Produkt unserer Gesellschaft. In diesem Kompakt lesen Sie, wie die ungeschriebenen Regeln und Werte uns und unser Zusammenleben beeinflussen.

Spektrum Kompakt – Erfülltes Leben - Kleine Dinge, große Wirkung

Was hilft uns, auch in schwierigen Zeiten Sinn, Glück und Zufriedenheit zu finden? Es sind oft die kleinen Dinge, die uns Kraft geben.

Spektrum - Die Woche – Was Gesten verraten

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der dunklen Energie und dem Goldrausch am Amazonas. Außerdem erklären wir, was die Körpersprache und die Blicke eines Menschen verraten.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Glenberg, A. M. et al.: The illusion of knowing. Failure in the self-assessment of comprehension. Memory & Cognition 10, 1982

Lippmann, W.: Public opinion. Harcourt, Brace & Company, 1922 Sloman, S., Fernbach, P.: The knowledge illusion. Why we never think alone. Riverhead Books, 2017

Tetlock, P. E.: Expert political judgment. How good is it? How can we know? Princeton University Press, 2005

Von Wussow, P.: Expertokratie/Epistokratie. In: Gostmann, P., Merz-Benz, P.-U. (Hg.): Macht und Herrschaft. Zur Revision zweier soziologischer Grundbegriffe. Springer, 2. Auflage 2021, S. 323–361