Direkt zum Inhalt

»Verkehrungen ins Gegenteil«: Die Mär der Entnazifizierung

Dieser erhellende Essay beleuchtet die Bedeutung der Rhetorik in totalitären Regimen. In seinem Zentrum steht die russische Propaganda.
Vladimir Putin

Der Untertitel von »Verkehrungen ins Gegenteil« hätte auch lauten können: »Eine Analyse der russischen Kriegsrhetorik.« Denn größtenteils untersucht Sylvia Sasse in ihrem Essay, mit welchen Mitteln Wladimir Putin den Angriff auf die Ukraine rechtfertigt. Dreh- und Angelpunkt sind dabei, wie der Titel schon sagt, Verkehrungen ins Gegenteil – ein Überfall wird dargestellt als Rettungsaktion; ein faschistoides Regime schmückt sich mit der angeblichen »Entnazifizierung« seines Nachbarstaats.

Die Literaturwissenschaftlerin und Slawistin zeigt anhand vieler Beispiele aus der russischen Geschichte und Literatur, dass diese Art der Verdrehung kein neues Mittel ist. Vielmehr sei »die Umkehrung ein Kennzeichen totalitärer Systeme und autokratischer Praktiken«. Sasse bezieht sich immer wieder auf Denker und Denkerinnen, welche die Macht des Gegenteils schon vor ihr durchschauten: Hanna Ahrendt nannte es eine »Umwertung der Werte«, Max Horkheimer und Theodor W. Adorno sprachen von einer »falschen Projektion«, und George Orwell erfand das Doppeldenk.

Gibt es eine Strategie, die dagegen hilft? Die Autorin rät dazu, den Blick vom Empfänger auf den Sender zu wenden: Denn »die Verkehrung ins Gegenteil ist im Grunde eine verräterische Selbstadressierung. Sie ist ein Eingeständnis, dass die eigene Macht nur mit den Überzeugungen der Anderen zu erreichen ist.«

Es macht Spaß, dieses kleine Buch zu lesen: Bisweilen wird einem von den ständigen Verkehrungen und Umdrehungen zwar fast schwindelig, doch mit ihren präzisen Zusammenfassungen gelingt es Sasse immer wieder, den Knoten im Kopf zu lösen.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Wie wird die Deutsche Bahn wieder zuverlässiger?

Unpünktlich, überlastet, veraltet – die Deutsche Bahn macht keine gute Figur. Woran das liegt und warum nun selbst Tricksereien nicht mehr helfen, erklärt Verkehrswissenschaftler Ullrich Martin. Außerdem in dieser Ausgabe: eine neue Theorie zu Schwarzen Löchern und Therapien gegen Katzencovid.

Gehirn&Geist – Hirnverjüngung - Verbirgt sich der Jungbrunnen in uns selbst?

Junges Blut scheint Moleküle zu enthalten, die die Alterung des Gehirns aufhalten oder gar umkehren können. Verbirgt sich der Jungbrunnen womöglich in uns selbst? Außerdem: Menschen mit Schlafstörungen liegen im Schnitt kaum länger wach als gute Schläfer, nehmen dies aber anders wahr. Wie kommt es dazu und was kann man dagegen tun? Weshalb werden manche Menschen alkoholabhängig und andere nicht? Im menschlichen Darm siedeln Tausende von Bakterienarten. Mit dieser Mikroben-WG hängt offenbar auch die Persönlichkeit eines Menschen zusammen. Warum leiden heute in westlichen Ländern so viele Eltern an einem Burnout?

Spektrum - Die Woche – Wissenschaft im Jahresrückblick

Auswirkungen von Tai-Chi auf das Gehirn, die Wasserkrise im Panamakanal, neue Theorien für die Thermodynamik und ein Kind, das König sein wollte: in dieser Ausgabe haben wir die wichtigsten Wissenschaftsthemen des Jahres 2023 für Sie zusammengestellt.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.