Direkt zum Inhalt

Lexikon der Astronomie: POX 52

POX 52 ist eine elliptische Zwerggalaxie in einer Entfernung von 303 Mio. Lj oder 93.0 Mpc (H0 = 70 km/s/Mpc). Das Besondere an ihr ist ihr aktiver Kern, so dass man sie zu den AGN zählen kann. Zunächst klassifizierte man sie als Seyfertgalaxie Typ 2 (Kunth et al., 1987), also einer Galaxie mit hoher Inklination der inneren Galaxienscheibe; später konnte man mit neuen Daten dies zu einer Seyfertgalaxie Typ 1 korrigieren, weil man ähnliche Emissionslinien wie beim Seyfertzwerg Typ 1 NGC 4395 feststellte. Bisher ist POX 52 das einzige Beispiel einer Zwergellipse mit Seyfert-AGN.
Man hat nun aus den stellaren Geschwindigkeitsdispersionen, also Sternbewegungen um den Galaxienkern, eine Zentralmasse ableiten können. Die stellare Geschwindigkeitsdispersion (Sigma) beträgt etwa 36 km/s. Wasserstofflinien (H-beta) dienen dazu, um Skalenrelationen aus Masse, Leuchtkraft und Linienbreite zu definieren. Die resultierende außerordentlich große Masse von 1.6 x 105 Sonnenmassen in einem kleinen Raumgebiet legt ein massereiches Schwarzes Loch (intermediate mass black hole) nahe, das POX 52 beherbergt. Mit dieser Masse liegt das mutmaßliche Schwarze Loch an der unteren Grenze für supermassereiche Schwarze Löcher und etwa eine Größenordnung oberhalb von massereichen Schwarzen Löchern, die man in Kugelsternhaufen vermutet (siehe M15 und G1).
Diese Beobachtung legt die Hypothese nahe, das sämtliche Zwerggalaxien zentrale massereiche Schwarze Löcher unterhalb von etwa 106 Sonnenmassen haben.

Quellen

Tabelle

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Dr. Andreas Müller, München

Partnervideos