Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Runge-Kutta-Fehlberg-Methode

Verbesserungder Runge-Kutta-Methode im Hinblick auf auto-matische Schrittweitensteuerung.

Die dafür notwendige Schätzung des lokalenDiskretisierungsfehlers kann durch gleichzeitigeAnwendung einer weiteren Runge-Kutta-Methodehöherer Fehlerordnung erreicht werden. Man bet-tet die beiden Methoden dabei so ineinander ein, daß sie von den gleichen Funktionsauswertungenprofitieren.

Speziell in den Runge-Kutta-Fehlberg-Methoden werden zwei eingebettete Verfahren verschiedener Fehlerordnung so kombiniert, daß die Differenz der ermittelten Näherungen für den neuen Funktionswert den gewünschten Schätzwert des lokalen Diskretisierungsfehlers liefert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Artikel zum Thema

Partnervideos