Direkt zum Inhalt

Lexikon der Neurowissenschaft: Alexie

Alexie w [von griech. a- = nicht, lexis = das Sprechen, latein. legere = lesen], Leseblindheit, E alexia, die Unfähigkeit zu lesen, weil Buchstaben (literale Alexie), Wörter (verbale Alexie, Wortblindheit) oder Sätze nicht erkannt werden können. Alexie ist also eine visuelle Agnosie und tritt häufig zusammen mit einer rechten homonymen Hemianopsie, einer Farbanomie und zuweilen einer leichten amnestischen Aphasie auf. Patienten mit verbaler Alexie können häufig buchstabierend lesen ( siehe Zusatzinfo ), ziehen die Graphemstruktur (Graphem) des Wortes dabei aber nicht in Betracht; z.B. wird "Scheich" als "S,c,h,e,i,c,h" buchstabiert, ohne daß der Patient erkennt, daß die Buchstabenkombinationen "sch", "ei" und "ch" mit einzelnen Konsonanten bzw. mit einem Diphthong ("ei") korrespondieren. Wenn die Buchstaben korrekt identifiziert werden, was oft nicht gelingt, kann der Patient häufig das Wort erkennen. Die verbale Alexie ist also eine Unfähigkeit, Buchstaben als Grapheme zu erkennen und Wörter graphematisch zu analysieren. Das ganzheitliche Lesen bleibt intakt; so kann z.B. das semantische Feld erfaßt werden (bei "Rußland" sagen die Patienten z.B. "Zar"). Das Defizit beruht auf einer Störung der visuellen Verarbeitung bzw. der visuell-sprachlichen Zuordnung, denn das graphematische Wissen bleibt erhalten und ermöglicht z.B. ein fehlerfreies Schreiben nach Diktat. – Nach den Symptomen und Läsionsorten werden inzwischen drei Formen der Alexie unterschieden ( siehe Tab. ): 1) Ursache der reinen, verbalen oder posterioren Alexie bzw. Wortblindheit ist gewöhnlich eine Beeinträchtigung der Verbindung zwischen dem intakten visuellen Cortex und den auf Schrift und Sprache spezialisierten Gebieten der linken Großhirnhemisphäre. Dabei kommt es zu einer Trennung des linken oder rechten visuellen Assoziationscortex von den Sprachregionen; in der Regel durch eine Läsion im Hinterhauptslappen und im linken Gyrus angularis, im Gyrus lingualis oder im Gyrus fusiformis. Alexie ist also eine Leitungsstörung. Auslöser sind häufig Infarkte in der Arteria cerebri posterior. – Bei der "reinen" Alexie können die Patienten schreiben, aber nicht lesen, was sie geschrieben haben; sie können auch nichts abschreiben, es sei denn, sie kopieren Buchstabe für Buchstabe. Sie sind aber in der Lage, vorgesprochene Buchstaben im Kopf richtig zu einem Wort zusammenzusetzen, gehörte Wörter zu buchstabieren und somästhetisch zu lesen, d.h. Wörter, die auf die Haut geschrieben wurden, mittels des Tastsinns zu erkennen. 2) Die zentrale, corticale oder aphasische Alexie kann auch zusammen mit Agraphie vorkommen (wobei dann meist keine Hemianopsie vorliegt); in diesem Fall handelt es sich nicht um eine Leitungsstörung, sondern um eine Läsion des Gyrus angularis im Scheitellappen der dominanten Hemisphäre. Hier ist nicht der visuelle Eingang in das Verarbeitungszentrum für graphematische Informationen betroffen, sondern dieses Zentrum selbst. Solche Patienten können im Unterschied zur "reinen" Alexie weder Wörter nennen, die ihnen vorbuchstabiert werden, noch laut Wörter buchstabieren, die ihnen vorgesprochen werden, noch somästhetisch lesen. 3) Die erst in jüngerer Zeit diagnostizierte anteriore, frontale oder literale Alexie bzw. Buchstabenblindheit beruht auf Läsionen im hinteren Frontallappen und geht daher oft mit einer Broca-Aphasie einher.

R.V.

Lit.: Benson, D.F. in Frederiks, J.A.M. (Hrsg.): Handbook of clinical neurology, Bd. 45. Amsterdam 1985, S. 433-455.

Alexie

Das visuelle Erkennen von Buchstaben ist bei der verbalen Alexie intakt. Griechische und kyrillische Buchstaben können gewöhnlich sicher von lateinischen Buchstaben unterschieden werden. Manche Patienten sind auch in der Lage, Zahlen zu lesen. Japanische Patienten haben große Schwierigkeiten beim Lesen von Kana (dem Schriftsystem mit phonetischen Symbolen für Silben), während das Verständnis von Kanji intakt oder zumindest besser erhalten bleibt (dieses Schriftsystem basiert auf logographischen = nicht-phonetischen Symbolen, d.h. ganzen Wörtern oder Phrasen).

Alexie

Die drei Hauptformen der Alexie

posteriore Alexie zentrale Alexie anteriore Alexie
Schriftsprache:
Lesen verbale Alexie totale Alexie literale Alexie
Schreiben nach Diktat keine Agraphie schwere Agraphie schwere Agraphie
Abschreiben nur sklavisch nur sklavisch schlecht, mit Auslassungen
Benennung der Buchstaben relativ gut stark beeinträchtigt stark beeinträchtigt
Verständnis buchstabierter Worte gut nicht vorhanden teilweise vorhanden
lautes Buchstabieren gut nicht möglich schlecht
Weitere Befunde:
Sprache normal flüssige Aphasie nichtflüssige Aphasie
Motorik keine Parese leichte Parese Hemiplegie
Apraxie keine manchmal häufig
Wahrnehmung rechte Hemianopsie manchmal Hemianopsie meist nicht beeinträchtigt
Angularissyndrom fehlt häufig vorhanden fehlt

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Dr. Hartwig Hanser, Waldkirch (Projektleitung)
Christine Scholtyssek (Assistenz)

Fachberater

Prof. Albert Ludolph, Ulm
Prof. Lothar Pickenhain, Leipzig
Prof. Heinrich Reichert, Basel
Prof. Manfred Spitzer, Ulm

Autoren

Aertsen, Prof., Ad, Freiburg
Aguzzi, Prof., Adriano, Zürich
Baier, Dr., Harmut, Ulm
Bartels, Prof., Mathias, Tübingen
Becker, Dr., Andreas, Marburg
Born, Prof., Jan, Lübeck
Brecht, Dr., Stephan, Kiel
Breer, Prof., Heinz, Stuttgart
Carenini, Dr., Stefano, Würzburg
Cruse, Prof., Holk, Bielefeld
Culmsee, Dr., Carsten, Marburg
Denzer, Dr., Alain, Waldenburg
Egert, Dr., Ulrich, Freiburg
Ehrenstein, Dr., Walter, Dortmund
Eurich, Dr., Christian , Bremen
Eysel, Prof., Ulf, Bochum
Fischbach, Prof., Karl-Friedrich, Freiburg
Frey, Dunja, Basel
Fuhr, Dr., Peter, Basel
Greenlee, Prof., Marc, Oldenburg
Hartmann, Beate, Basel
Heck, Dr., Detlef, Freiburg
Heller, Prof., Kurt, München
Henkel , Dr., Rolf , Bremen
Herdegen, Prof., Thomas, Kiel
Herrmann, Dr., Gudrun, Bern
Hilbig, Dr., Heidegard, Leipzig
Hirth, Dr., Frank, Basel
Huber, Dr., Gerhard, Zürich
Hund, Martin, Basel
Illing, Dr., Robert Benjamin, Freiburg
Käch, Dr., Stefanie, Basel
Kästler, Dr., Hans, Ulm
Kaiser, Dr., Reinhard, Freiburg
Kaluza, Jan, Stuttgart
Kapfhammer, Dr., Josef P., Freiburg
Kestler, Dr., Hans, Ulm
Kittmann, Dr., Rolf, Freiburg
Klix, Prof., Friedhart , Berlin
Klonk, Dr., Sabine, Stuttgart
Klumpp, Prof., Susanne, Marburg
Kössl, Dr., Manfred, München
Köster, Dr., Bernd, Freiburg
Kraetschmar, Dr., Gerhard, Ulm
Krieglstein, Prof., Josef, Marburg
Krieglstein, Prof., Kerstin, Homburg
Kuschinsky, Prof., Wolfgang, Heidelberg
Lahrtz, Stephanie, Hamburg
Landgraf, Dr., Uta, Stegen
Laux, Thorsten, Basel
Lindemann, Prof., Bernd, Homburg
Löffler, Dr., Sabine, Leipzig
Ludolph, Prof., Albert, Ulm
Malessa, Dr., Rolf, Weimar
Marksitzer, Dr., Rene, Luzern
Martin, Dr., Peter, Kehl-Kork
Martini, Prof., Rudolf, Würzburg
Medicus, Dr., Gerhard, Thaur
Mehraein, Dr., Susan, Freiburg
Meier, Dr., Kirstin, Freiburg
Mendelowitsch, Dr., Aminadav, Basel
Mergner, Prof., Thomas, Freiburg
Metzinger, Dr., Thomas, Frankfurt am Main
Mielke, Dr., Kirsten, Kiel
Misgeld, Prof., Ulrich, Heidelberg
Moll, Joachim, Basel
Münte, Prof., Thomas, Magdeburg
Neumann, Dr., Harald, Planegg-Martinsried
Nitsch, Prof., Cordula, Basel
Oehler, Prof., Jochen, Dresden
Otten, Prof., Uwe, Basel
Palm, Prof., Günther, Ulm
Pawelzik, Prof., Klaus, Bremen
Pickenhain, Prof., Lothar, Leipzig
Ravati, Alexander, Marburg
Reichel, Dr., Dirk, Lübeck
Reichert, Prof., Heinrich, Basel
Reinhard, Dr., Eva, Bern
Rieckmann, Dr., Peter, Würzburg
Riemann, Prof., Dieter, Freiburg
Ritter, Prof., Helge, Bielefeld
Roth, Prof., Gerhard , Bremen
Roth, Lukas W.A., Bern
Rotter, Dr., Stefan, Freiburg
Rubin, Dr., Beatrix, Basel
Ruth, Dr., Peter, Giessen
Schaller, Dr., Bernhard, Basel
Schedlowski, Prof., Manfred, Essen
Schneider, Dr., Werner X., München
Scholtyssek, Christine, Umkirch
Schwegler, Prof., Helmut , Bremen
Schwenker, Dr., Friedhelm, Ulm
Singer, Prof., Wolf, Frankfurt am Main
Spiegel, Dr., Roland, Zürich
Spitzer, Prof., Manfred, Ulm
Steck, Prof., Andreas, Basel
Steinlechner, Prof., Stephan, Hannover
Stephan, Dr., Achim, Rüsselsheim
Stoeckli, Dr., Esther, Basel
Stürzel, Frank, Freiburg
Swandulla, Prof., Dieter, Erlangen
Tolnay, Dr., Markus, Basel
Unsicker, Prof., Klaus, Heidelberg
Vaas, Rüdiger, Bietigheim-Bissingen
van Velthoven-Wurster, Dr., Vera, Freiburg
Walter, Dr., Henrik, Ulm
Wicht, Dr., Helmut, Frankfurt
Wolf, Prof., Gerald, Magdeburg
Wullimann, Prof., Mario, Bremen
Zeilhofer, Dr., Hans-Ulrich, Erlangen
Zimmermann, Prof., Manfred, Heidelberg

Partnervideos