Direkt zum Inhalt

Abstrakte Physik für Einsteiger

Das neue Buch von Jörg Resag kann auch Physikmuffel für lebensferne Konzepte der theoretischen Physik begeistern – und deren Schönheit übermitteln.

Der promovierte theoretische Physiker Jörg Resag widmet sich in seinem Sachbuch den physikalischen Gesetzen, mit denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler versuchen, möglichst genau und zuverlässig die Welt, das Universum und alles, was uns umgibt, zu beschreiben. Dabei legt er ein besonderes Augenmerk auf die fundamentalen Symmetrien, die hinter diesen Naturgesetzen stehen und ihnen mitunter eine gewisse Eleganz oder Schönheit verleihen.

Von Aristoteles zur Stringtheorie

Das Werk beginnt bei Aristoteles und zieht sich über das Mittelalter bis zur modernen Physik und den neuesten Theorien mitsamt den noch immer offenen Fragen, die heutige Physikerinnen und Physiker beschäftigen. Die Konzepte, die Resag beschreibt – von der Relativitäts-, Quanten- oder Stringtheorie –, sind dabei durchaus komplex, was in der Natur der Sache liegt. Trotzdem kommt der Autor fast immer ohne Formeln aus und nutzt stattdessen verständliche Sprache, Analogien und Beispiele, die auch harte theoretische Physik greifbar machen.

Aufgelockert wird das Ganze zusätzlich dadurch, dass nicht nur die Konzepte und Modelle im Vordergrund stehen, sondern auch die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sie entdeckt, weiterentwickelt oder widerlegt haben, ihre Lebensumstände und Eigenarten. »Mehr als nur schön« wird dadurch besonders für Physikbegeisterte, die sich einen tieferen Einblick in die theoretischen Konzepte jenseits der klassischen Physik erhoffen, zu einer kurzweiligen, unterhaltsamen und lehrreichen Lektüre.

Die Leidenschaft des Autors für seinen Stoff, die auf jeder Seite zu spüren ist, kann sicher auch Einsteiger mitreißen, die Lust auf abstrakte Konzepte und Theorien mitbringen. Leider muss man sich damit abfinden, dass einige Inhalte wie die 26-dimensionale Raumzeit der Stringtheorie sich nur bedingt veranschaulichen lassen. Um den viel zitierten Satz des Nobelpreisträgers Richard Feynman zu bemühen: »Niemand versteht die Quantenphysik« – bewundern kann man sie trotzdem.

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 3/2021: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Spektrum - Die Woche – 28/2021

In dieser Woche blicken wir unter anderem auf den Einfluss des Coronavirus auf das Gehirn der Infizierten. Außerdem sprechen wir über die neu entdeckten Todesfälle an kanadischen Missionsschulen: Es ist ein kultureller Genozid, sagt uns ein Experte.

Spektrum Kompakt – Gravitationswellen - Start in eine neue Astronomie

Seit dem direkten Nachweis kosmischer Gravitationswellen von kollidierenden Schwarzen Löchern im September 2015 nimmt eine nie dagewesene Erforschung des Alls mächtig an Fahrt auf. Was sind die nächsten Schritte?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte