Direkt zum Inhalt

Abydos: Älteste Großbrauerei der Welt stand in Ägypten

Vor 5000 Jahren produzierten die Menschen in Ägypten in quasi industriellem Maßstab Bier. Die Anlage in Abydos hatte einen Ausstoß von 22 400 Litern pro Befüllung.
Die Bottiche aus Ton hatten ein Gesamtfassungsvermögen von 22 400 LiternLaden...

In Ägypten sind Archäologen auf die wahrscheinlich älteste bekannte Großbrauerei der Welt gestoßen. Sie lieferte vermutlich das Bier für die königlichen Rituale, die in den Grabkomplexen von Abydos abgehalten wurden. Das schreibt die ägyptische Altertumsbehörde in einer Pressemitteilung. Die Anlage stammt laut Mostafa Waziri, dem ägyptischen Generalsekretär des Obersten Rats für Altertümer, aus der Zeit um 3000 v. Chr. Damals herrschte der einflussreiche König Narmer, der zu den frühesten bekannten Pharaonen zählt.

Ausgegraben wurde das Areal mit der Bierbrauerei bereits Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals erkannten Archäologen allerdings offenbar nicht seine Funktion. Nun untersuchte ein ägyptisch-amerikanisches Forscherteam um Matthew Adams von der New York University und Deborah Fishak von der Princeton University die Anlage erneut. Dabei kamen die Fachleute zu dem Ergebnis, dass hier in zahlreichen tönernen Bottichen Getreide und Wasser aufgekocht werden konnte. Auf diesen ersten Schritt der Bierherstellung folgt das Vergären der so genannten Maische. Dabei bilden Hefen aus Zucker Alkohol.

Die Dimensionen der Anlage bezeugen einen gewaltigen Bierbedarf: Insgesamt konnten bei einer kompletten Befüllung aller Bottiche 22 400 Liter Bier produziert werden, schreiben die Archäologen. Ausgrabungen in der Nekropole von Abydos hatten bereits nahegelegt, dass das berauschende Getränk bei den dort abgehaltenen Opferritualen eine zentrale Rolle spielte.

Alle Bottiche konnten von unten her befeuert werdenLaden...
Alle Bottiche konnten von unten her befeuert werden | Die Größe der einzelnen Gefäße geben die Archäologen mit 65 bis 70 Zentimeter Durchmesser bei einer Tiefe von 70 Zentimetern an.

Die Brauerei bestand aus acht Untereinheiten von etwa 20 Meter Länge und 2,5 Meter Breite, von denen jede 40 Bottiche in jeweils zwei Reihen enthielt. Jeder Bottich ruhte auf einem Kranz von Stützen aus Lehm, was eine Befeuerung von unten erlaubte.

Abydos liegt unweit der modernen ägyptischen Stadt Sohag. Von Beginn der Pharaonenzeit vor 5000 Jahren an bis in die Spätzeit des Reichs wurden hier zahlreiche bedeutende Tempel für den Totenkult der Ägypter errichtet.

Die gestrichelten Rahmen zeigen die Lage der acht UntereinheitenLaden...
Die gestrichelten Rahmen zeigen die Lage der acht Untereinheiten | Die Brauerei wurde in späterer Zeit überbaut. Britische Ausgräber legten sie Anfang des 20. Jahrhunderts frei, erkannten aber nicht ihre Bedeutung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte