Direkt zum Inhalt

Paläontologie: Die 10 imposantesten Dinosaurier-Rekonstruktionen

Ob Raubsaurier mit Federflaum oder ein Dino mit Dackelblick: Rekonstruktionen der Urgiganten werden immer kunstvoller. Es ist an der Zeit, die zehn schönsten Exemplare zu küren.
T. rexLaden...
Embryo eines MassospondylusLaden...
10. Aus dem Ei gepellt | Mit seinen 20 Zentimetern ist dieser Saurierembryo ein echter Winzling. Kein Wunder, denn er ist nie geschlüpft. Stattdessen versteinerten die Eier des Massospondylus und erlaubten eine Rekonstruktion des Dinosaurierbabys, wie es in seinem Ei lag. Deutlich zu sehen ist der für einen Sauropoden überproportional große Kopf. Offensichtlich entwickelten sich die langen Hälse und kleinen Köpfe erst im Lauf des Wachstums.
Spinosaurier in ihrem ElementLaden...
9. Riesenechsen beim Fischen | Spinosaurus ist einer der größten Fleischfresser überhaupt. Neben anderen Sauriern stand wohl aber auch Fisch auf dem Speiseplan des Elf-Tonnen-Kolosses. Forscher gehen davon aus, dass sich Spinosaurus, ähnlich wie Krokodile, gern im Wasser aufhielt und dort Nahrung jagte.
Dreadnoughtus schraniLaden...
8. Ein Saurier wie eine Elefantenherde | Dreadnoughtus schrani war nicht nur groß, er war gigantisch. Das 26 Meter lange Tier muss mehr gewogen haben als ein Dutzend afrikanischer Elefanten. Und vermutlich war das gefundene Exemplar nicht einmal ausgewachsen.
Rekonstruktion von SinosauropteryxLaden...
7. Dino mit Streifen | Die Farbe der meisten Dinosaurier-Rekonstruktionen ist allein der Fantasie des Illustrators überlassen. Bei Sinosauropteryx wissen wir es jedoch genauer. Forscher hatten winzige Pigmentreste an einem der Fossilien gefunden. Ihre Analyse zeigte jetzt: Der Federsaurier war braun-weiß gestreift.
Dreimal Caiuajara dobruskiiLaden...
6. Flugsaurier mit Schmuckschild | Caiuajara dobruski war ein Wüstenbewohner mit Hang zum dramatischen Auftritt. Der imposante Knochenschild auf dem Schädel der Tiere wuchs im Lauf der Jahre immer weiter an. Auch der Winkel des Schilds veränderte sich bis zum Erreichen des Erwachsenenalters immer wieder. Das Bild zeigt drei Entwicklungsstufen des Pterosauriers.
Kulindadromeus zabaikalicusLaden...
5. Botschafter des Dino-Fuzz | Er ist kein Vorfahre der modernen Vögel, und trotzdem trägt Kulindadromeus zabaikalicus auf dieser Zeichnung ein fusseliges Federkleid. Diese Art der Protofedern wird im Englischen liebevoll "Dino-Fuzz" genannt. Der Fund der primitiven Dinosaurierart legt nahe, dass viel mehr Saurier Federn trugen, als man bisher angenommen hat.
Limusaurus inextricabilisLaden...
4. Sumpfechse, die nicht entkommen konnte | Die Dinosaurierart Limusaurus inextricabilis erhielt ihren Namen durch die Todesursache der gefundenen Fossilien: Sie lagen übereinandergestapelt in einem ehemaligen Sumpfgebiet. Ihre Entdecker vermuten, dass die Tiere nacheinander in den Morast gestürzt sind und nicht wieder herauskamen.
QijianglongLaden...
3. Ein Hals wie ein Baukran | Qijianglong – übersetzt der "Drache aus Qijiang" – hatte einen Hals, der gut die Hälfte seines 15 Meter langen Körpers ausmachte. Wenn er zur Seite schauen wollte, muss das ausgesehen haben, als schwenke man einen Baukran.
Zwei Daspletosaurier im KampfLaden...
2. Aasfresser mit Federflaum | Der Daspletosaurus, ein naher Verwandter von T. rex, schlug anscheinend nicht nur beim Kampf gern seine Zähne in den Körper von Artgenossen. Bissspuren an den Knochen der Saurier enthüllen jetzt: Auch nach deren Tod rückte er Artgenossen noch zu Leibe, vermutlich um sich den Bauch vollzuschlagen.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos