Direkt zum Inhalt

Lexikon der Neurowissenschaft: Enkephaline

Enkephaline [Mehrzahl; von griech. egkephalos = Gehirn], E enkephalins, Neuropeptide bzw. Peptidhormone aus 5 Aminosäureresten (Pentapeptide), die neben den Endorphinen und Dynorphinen zu den Opiatpeptiden zählen, welche im Zentralnervensystem Morphin-ähnliche Wirkungen (Morphin) ausüben. Die wichtigsten Vertreter sind Methionin-Enkephalin (Met-Enkephalin; Tyr-Gly-Gly-Phe-Met) und Leucin-Enkephalin (Leu-Enkephalin; Tyr-Gly-Gly-Phe-Leu), die sich nur in der C-terminalen Aminosäure unterscheiden und im Gewebe in unterschiedlichen Mengenverhältnissen vorkommen. Enkephaline leiten sich von einem größeren Vorläufermolekül, dem Prä-Pro-Enkephalin, ab. Während im Proenkephalin A sechsmal die Sequenz von Met-Enkephalin und einmal Leu-Enkephalin vorkommt, enthält Proenkephalin B drei Kopien des Leu-Enkephalin. Mit dem Enkephalin wurde 1975 durch Hughes und Kosterlitz das erste endogene Opiatpeptid aus dem Schweinehirn isoliert. – Enkephaline wurden in fast allen Regionen des Nervensystems von Wirbellosen und Wirbeltieren, besonders in primären sensorischen Arealen und anderen Strukturen der Schmerzbahn nachgewiesen. Neurone, die Enkephaline bilden (enkephalinerge Neurone; siehe Zusatzinfo ) kommen in vielen Hirnregionen (Neocortex, Basalganglien, Hippocampus, Septum, Amygdala, verschiedene Kerne des Hypothalamus, periaquäduktales Grau, Formatio reticularis des Hirnstamms, dorsales und ventrales Tegmentum, Hypophyse sowie Netzhaut) vor. Enkephalin-produzierende Zellen wurden außerdem im Rückenmark, in sympathischen Ganglien und auch in extraneuronalem Gewebe lokalisiert (z.B. in exokrinen Zellen des Magen-Darm-Traktes) gefunden. – Mindestens vier Rezeptorsubtypen, die Opioidwirkungen vermitteln, sind differenzierbar (μ, δ, κ, σ), wobei Enkephaline die größte Affinität zum δ-Rezeptor besitzen. Aktivierung dieser Rezeptoren ruft in der Regel inhibitorische Effekte, d.h. verminderte Transmitterfreisetzung des Zielneurons, hervor. Die direkte Applikation von Enkephalinen und synthetischen Analoga in das Gehirn verursacht eine kurzzeitige Analgesie. Enkephaline scheinen sowohl auf Rückenmarksebene als auch auf Hirnstamm und höheren Ebenen die Weiterleitung von Schmerzimpulsen zu hemmen ( siehe Zusatzinfo ). Die weite Verbreitung von Opiatrezeptoren weist darüber hinaus auf eine Vielzahl anderer physiologischer Funktionen hin. So wird ein mit dem Hippocampus assoziierter Effekt von Enkephalinen auf Langzeitpotenzierung und Gedächtnisprozesse diskutiert.

Enkephaline

enkephalinerge Neurone:
Besondere Bedeutung haben Enkephalin-produzierende Zellen im Rückenmark, wo sie unter Bildung axoaxonaler Synapsen den Substanz-P-Synapsen (Substanz P) präsynaptisch anliegen und dadurch schmerzhemmend wirken können. Eine Anhäufung enkephalinerger Neurone befindet sich im zentralen (Höhlen-)Grau um den Aquaeductus Sylvii des Mesencephalons, das sich bis in das periventrikuläre Grau des Diencephalons erstreckt (periaquäduktales Grau). Stimulierung dieser Region führt zur Schmerzhemmung. Tracerstudien ergaben, daß es sich hierbei vor allem um absteigende Bahnen zu medullären Nucleus reticularis-Anteilen, zum Nucleus raphe magnus und zum Nucleus reticularis paragigantocellularis sowie um aufsteigende Bahnen zu intralaminären Thalamuskernen handelt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Dr. Hartwig Hanser, Waldkirch (Projektleitung)
Christine Scholtyssek (Assistenz)

Fachberater

Prof. Albert Ludolph, Ulm
Prof. Lothar Pickenhain, Leipzig
Prof. Heinrich Reichert, Basel
Prof. Manfred Spitzer, Ulm

Autoren

Aertsen, Prof., Ad, Freiburg
Aguzzi, Prof., Adriano, Zürich
Baier, Dr., Harmut, Ulm
Bartels, Prof., Mathias, Tübingen
Becker, Dr., Andreas, Marburg
Born, Prof., Jan, Lübeck
Brecht, Dr., Stephan, Kiel
Breer, Prof., Heinz, Stuttgart
Carenini, Dr., Stefano, Würzburg
Cruse, Prof., Holk, Bielefeld
Culmsee, Dr., Carsten, Marburg
Denzer, Dr., Alain, Waldenburg
Egert, Dr., Ulrich, Freiburg
Ehrenstein, Dr., Walter, Dortmund
Eurich, Dr., Christian , Bremen
Eysel, Prof., Ulf, Bochum
Fischbach, Prof., Karl-Friedrich, Freiburg
Frey, Dunja, Basel
Fuhr, Dr., Peter, Basel
Greenlee, Prof., Marc, Oldenburg
Hartmann, Beate, Basel
Heck, Dr., Detlef, Freiburg
Heller, Prof., Kurt, München
Henkel , Dr., Rolf , Bremen
Herdegen, Prof., Thomas, Kiel
Herrmann, Dr., Gudrun, Bern
Hilbig, Dr., Heidegard, Leipzig
Hirth, Dr., Frank, Basel
Huber, Dr., Gerhard, Zürich
Hund, Martin, Basel
Illing, Dr., Robert Benjamin, Freiburg
Käch, Dr., Stefanie, Basel
Kästler, Dr., Hans, Ulm
Kaiser, Dr., Reinhard, Freiburg
Kaluza, Jan, Stuttgart
Kapfhammer, Dr., Josef P., Freiburg
Kestler, Dr., Hans, Ulm
Kittmann, Dr., Rolf, Freiburg
Klix, Prof., Friedhart , Berlin
Klonk, Dr., Sabine, Stuttgart
Klumpp, Prof., Susanne, Marburg
Kössl, Dr., Manfred, München
Köster, Dr., Bernd, Freiburg
Kraetschmar, Dr., Gerhard, Ulm
Krieglstein, Prof., Josef, Marburg
Krieglstein, Prof., Kerstin, Homburg
Kuschinsky, Prof., Wolfgang, Heidelberg
Lahrtz, Stephanie, Hamburg
Landgraf, Dr., Uta, Stegen
Laux, Thorsten, Basel
Lindemann, Prof., Bernd, Homburg
Löffler, Dr., Sabine, Leipzig
Ludolph, Prof., Albert, Ulm
Malessa, Dr., Rolf, Weimar
Marksitzer, Dr., Rene, Luzern
Martin, Dr., Peter, Kehl-Kork
Martini, Prof., Rudolf, Würzburg
Medicus, Dr., Gerhard, Thaur
Mehraein, Dr., Susan, Freiburg
Meier, Dr., Kirstin, Freiburg
Mendelowitsch, Dr., Aminadav, Basel
Mergner, Prof., Thomas, Freiburg
Metzinger, Dr., Thomas, Frankfurt am Main
Mielke, Dr., Kirsten, Kiel
Misgeld, Prof., Ulrich, Heidelberg
Moll, Joachim, Basel
Münte, Prof., Thomas, Magdeburg
Neumann, Dr., Harald, Planegg-Martinsried
Nitsch, Prof., Cordula, Basel
Oehler, Prof., Jochen, Dresden
Otten, Prof., Uwe, Basel
Palm, Prof., Günther, Ulm
Pawelzik, Prof., Klaus, Bremen
Pickenhain, Prof., Lothar, Leipzig
Ravati, Alexander, Marburg
Reichel, Dr., Dirk, Lübeck
Reichert, Prof., Heinrich, Basel
Reinhard, Dr., Eva, Bern
Rieckmann, Dr., Peter, Würzburg
Riemann, Prof., Dieter, Freiburg
Ritter, Prof., Helge, Bielefeld
Roth, Prof., Gerhard , Bremen
Roth, Lukas W.A., Bern
Rotter, Dr., Stefan, Freiburg
Rubin, Dr., Beatrix, Basel
Ruth, Dr., Peter, Giessen
Schaller, Dr., Bernhard, Basel
Schedlowski, Prof., Manfred, Essen
Schneider, Dr., Werner X., München
Scholtyssek, Christine, Umkirch
Schwegler, Prof., Helmut , Bremen
Schwenker, Dr., Friedhelm, Ulm
Singer, Prof., Wolf, Frankfurt am Main
Spiegel, Dr., Roland, Zürich
Spitzer, Prof., Manfred, Ulm
Steck, Prof., Andreas, Basel
Steinlechner, Prof., Stephan, Hannover
Stephan, Dr., Achim, Rüsselsheim
Stoeckli, Dr., Esther, Basel
Stürzel, Frank, Freiburg
Swandulla, Prof., Dieter, Erlangen
Tolnay, Dr., Markus, Basel
Unsicker, Prof., Klaus, Heidelberg
Vaas, Rüdiger, Bietigheim-Bissingen
van Velthoven-Wurster, Dr., Vera, Freiburg
Walter, Dr., Henrik, Ulm
Wicht, Dr., Helmut, Frankfurt
Wolf, Prof., Gerald, Magdeburg
Wullimann, Prof., Mario, Bremen
Zeilhofer, Dr., Hans-Ulrich, Erlangen
Zimmermann, Prof., Manfred, Heidelberg

Partnervideos